zwei mal zwei minus zwei

Im Som­mer­se­mes­ter 2008 nahm ich Teil an der Regie­übung der stu­dio­büh­ne­k­öln. Nach der Vor­ga­be, ein höchs­tens zehn­mi­nü­ti­ges Stück zu erar­bei­ten, dass vor allem drau­ßen gespielt wer­den soll­te, schrieb ich mei­nen ers­ten dra­ma­ti­schen Text mit dem Titel „Zwei mal Zwei minus Zwei“ und prob­te mit Vere­na Schmitz und Niklas Schulz eine recht mini­ma­lis­ti­sche Insze­nie­rung ein.

Wir prä­sen­tier­ten das Stück im Gar­ten der stu­dio­büh­ne­k­öln im Juli 2008, auf dem Thea­ter­bum­mel in der Köl­ner Schil­der­gas­se Anfang Sep­tem­ber 2008 sowie am 22. Sep­tem­ber 2008 beim wöchent­li­chen Klein­kunst­wett­be­werb „Kunst gegen Bares“ im Köl­ner Seve­rins-Burg-Thea­ter, den wir auch prompt gewan­nen.

Zuletzt gespielt wur­de „Zwei mal Zwei minus Zwei“ auf der Pro­be­büh­ne der stu­dio­büh­ne­k­öln, und zwar ins­ge­samt vier mal bei der 8. Köl­ner Thea­ter­nacht am 02. Okto­ber 2008.

Cast & Crew

Vere­na Schmitz und Niklas Schulz
Text und Regie: Samu­el Horn
Sprech­trai­ning: Ste­pha­nie Kru­se
Kame­ra und Schnitt: Lily McLeish